Neuwahlen und Jubiläumsfest – Generalversammlung 2015

11. Januar 2015

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann eröffnete am 10.01.2015 kurz nach 20 Uhr mit der Begrüßung aller Mitglieder die Generalversammlung des Schützenvereins Umpfenbach. Besonders begrüßte er die Ehrenvorstände, alle Ehrenmitglieder. Nach dem Totengedenken folgte der Bericht des 1. Schützenmeisters, in dem er erwähnte, dass der Verein viele Veranstaltungen im Jahr 2014 durchführte. Besonders erwähnenswert sei das alle Veranstaltungen des Vereines immer besser besucht werden. Da Sämann den weiteren Berichten nichts vorwegnehmen wollte übergab er das Wort dem Kassier Reiko Klein.
Die Kassenprüfer Dirk Schwank und Markus Weber konnten ihm mit einer einwandfreien Arbeit die Entlastung erteilen.

Mit einem detaillierten Bericht über die Generalversammlung im Januar 2014 eröffnete der Schriftführer Michael Ditter seinen Bericht. Er erwähnte nochmals die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2014.

Die 1. Sportleiterin Marion Scheurich konnte nun mehrere Mitglieder ehren. Sie begann mit den Ehrungen für Rundenwettkämpfe (RWK). Anschließend ehrte die Sportleiterin einige aktive Schützen, die entweder 100, 200 oder sogar 300 Rundenwettkämpfe absolviert haben

Marion Scheurich durfte anschließend an einige Schützen noch für Ihre erfolgreichen Rundenergebnisse ehren. Aus sportlicher Sicht war es wieder ein erfolgreiches Jahr 2014.

Der 1. Jugendleiter Manfred Berberich berichtete über die Leistungen seiner Jungschützen.
Er erwähnte, dass die Jugendlichen immer besser werden und einige wieder in auf die Bayrischen Meisterschaften gekommen sind.
Zum Schluss bedankte er sich bei allen Helfern und Betreuern, denn ohne diese wäre die Jugendarbeit im Verein nicht möglich.

Margrit Löhr berichtete im Anschluss an den Bericht des Jugendleiters über die Aktivitäten der Gymnastikgruppe, Karlheinz Gehrig danach über die Termine von 2014 der Bläsergruppe. Sie bedankten sich beide für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Vorstandschaft des Vereins.

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann bedankte sich nun auch noch bei der kompletten Vorstandschaft für ihre mithilfe.

Bürgermeister Wolfgang Seitz begrüßte nun auch noch alle Mitglieder, und konnte mit den Anwesenden die komplette Vorstandschaft entlasten.

Nun konnte Wolfgang Seitz die Neuwahlen durchführen. Und das Wahlergebnis war immer sehr eindeutig. Zum ersten Schützenmeister wurde wieder Egon Sämann gewählt und zu seinem Stellvertreter wurde Patrick Heinisch wieder gewählt, Kassier bleibt Reiko Klein und Schriftführer Michael Ditter bekam auch wieder den Zuspruch der Mitglieder. Die erste Sportleiterin wurde wieder Marion Scheurich. Da der zweite Sportleiter aufhörte, mussten die Schützen einen neuen suchen, und fanden Julian Schäfer, der mit großer Freude von den anwesenden Mitgliedern gewählt worden ist. Manfred Berberich und Lukas Putterer wurden bereits im Dezember von der Jugend als Jugendleiter und Stellvertretender Jugendleiter gewählt. Auch Beisitzer „Wirtschaft“ Rainer Gehrig und Beisitzer „Pressewart“ Christian Gehrig wurden alle wieder gewählt. Als Beisitzer „Waffenwart“ wurde Andreas Ott gewählt.
Als Beisitzer „Küche“ wurden Arno Neuberger und Jochen Gehrig als neues Team gewählt, da Margrit Löhr diesen Posten abgeben möchte. Margit Löhr wurde aber wieder als Beisitzer „Gymnastik“ bestätigt. Dominique Seifried und Maximilian Weber wurden wieder als Beisitzer bestätigt. Weiter wurde Nikolas Naun und Martina Koch als neue Mitglieder in die Vorstandschaft Gewählt. Die Kassenprüfer Dirk Schwank und Markus Weber werden auch die nächsten zwei Jahre im Amt bleiben, sowie die Fahnenträger Michael Heinisch und Tobias Seitz.

Damit ging das Wort wieder an den 1. Schützenmeister Egon Sämann zurück. Dieser schlug der Versammlung ein Mitglied zum Ehrenmitglied vor. Manfred Berberich, der seit vielen Jahren, im Verein als Jugendleiter tätig ist, wurde von der Vorstandschaft vorgeschlagen. Die Versammlung gab ihr einstimmiges Jahr dazu, und somit wird Manfred Berberich im kommenden Jahr bei einem passenden Anlass zum Ehrenmitglied geehrt.

Bevor man Wünsche und Anträge stellen konnte, bedankte sich Egon Sämann nochmals bei der kompletten Vorstandschaft, ohne die so ein Verein mit 330 Mitgliedern, nicht erhalten werden könnte. Sämann gab allen Anwesend nun noch einen Ausblick über das kommende Jahr, das mit dem diesjährigen Jubiläumsfest zum 90 jährigen Bestehen, seinen Höhenpunkt hat.
Nun kam der letzte Punkt, Wünsche und Anträge. Schriftliche Anträge lagen Egon Sämann nicht vor. Da auch von den Anwesenden keine Wünsche und Anträge gestellt worden waren, beendete Egon Sämann die Versammlung mit einem dreifach „Gut Schuss“.