Junge Schützen mit überragenden Leistungen

7. Februar 2007

Schützenverein Umpfenbach braucht sich keine Sorgen um guten Nachwuchs zu machen

Neunkirchen-Umpfenbach. Vor allem die erfolgreiche Jugendarbeit ist in der Generalversammlung des Schützenvereins Umpfenbach am Samstag hervorgehoben worden.

Jugendleiter Manfred Berberich hob die Leistungen der Jungschützen hervor, die in der Anfängerklasse, in der der Verein mit elf Schülern antrat, die Plätze eins bis neun, elf und 14 der Gaumeisterschaft belegten – unter 34 Teilnehmern. Insgesamt holten sich die Jungschützen im Jahr 2006 14 Gaumeistertitel im Einzel und sechs Gaumeistertitel mit der Mannschaft, zudem vier Bezirksmeistertitel. 15 Schützen qualifizierten sich für die Bayerische Meisterschaft, bei der Bernika Berberich das Finale erreichte und den herausragenden fünften Platz belegte.

Schützenmeister Egon Sämann zählte die Verbesserungen auf, die im vergangenen Jahr am Schützenhaus erfolgten. Außerdem ging er eindringlich auf die Bedenken des Vereins gegen das Projekt »Wohnen mit Pferden« ein. Nach dem Bericht von Kassier Reiko Klein wurde ihm von den Kassenprüfern Markus Weber und Dirk Schwank eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigt.

Nach dem Jahresbericht von Schriftführer Michael Ditter trug Sportleiter Herrmann Ott seine Bericht für die Sparten Luftgewehr, Pistolenschützen, Schützen der Seniorenklasse und Kleinkaliber-Schützen vor. Anschließend ehrte er folgende Schützen für ihre sportlichen Leistungen: Michael Ditter für 200 Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole sowie Patrick Heinisch für zehn Jahre aktives Schießen.

Als Vereinsmeister wurden geehrt: Bernika Berberich (Luftgewehr), Günther Schmitt (Luftpistole), Michael Ditter (Sportpistole), Kevin Noack (Kleinkaliber-Gewehr). Auch die Schützenschnüre und Eicheln wurden überreicht.

Nach den Berichten von Margrit Löhr (Gymnastikabteilung) und Karlheinz Gehrig (Bläsergruppe) lobte Bürgermeister Wolfgang Seitz die Leistungen des Vereins, die das Renommee der gesamten Gemeinde stärkten. Er hob Manfred Berberich für seine Jugendarbeit und Martin Eckert für den Aufbau der Abteilung Sommerbiathlon hervor.

Vor den Neuwahlen wurden drei Mitglieder aus dem Vorstand verabschiedet: Christian Böxler (zweiter Schützenmeister), Markus Trappiel (Pressewart) und Hermann Ott (20 Jahre im Vorstand, unter anderem 14 Jahre lang Sportleiter). Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Schützenmeister Egon Sämann, zweiter Schützenmeister Patrick Heinisch, Kassier Reiko Klein, Schriftführer Michael Ditter, Sportleiterin Marion Scheurich, stellvertretender Sportleiter Sebastian Bienert, Jugendleiter Manfred Berberich, stellvertretender Jugendleiter Martin Eckert, Beisitzer Wirtschaft Rainer Gehrig, Beisitzerin Gymnastik Margrit Löhr, Waffenwart Arno Neuberger, Pressewartin Yvonne Klein, Beisitzer: Corinna Hofer, Andreas Ott, Thomas Zeitler, Bernika Berberich, Kevin Noack, Kassenprüfer Markus Weber, Dirk Schwank, Fahnenträger Michael Heinisch und Sebastian Bienert.

Nach einer Terminvorschau lobte Schützenmeister Egon Sämann den Einsatz der Ehrenmitglieder, die nach Veranstaltungen die Schießstände wieder aufbauen, sowie den von Walter Löhr. Er hat sich bereit erklärt, die Pflege der Außenanlage zu organisieren. Die Mitglieder regten an, einen Vereinsausflug zu organisieren.