Weihnachtsfeier mit Ehrungen des Schützenvereins Umpfenbach

8. Dezember 2007

Der Schützenverein Umpfenbach sieht die alljährliche Weihnachtsfeier als Chance, den Mitgliedern für den Einsatz zum Wohle des Vereins zu danken. Für langjährige Treue wollte der Verein in diesem Jahr auch noch einige Mitglieder ehren. Dies geschah aber erst nachdem man sich am reichhaltigen Buffet gestärkt hatte. Egon Sämann, der 1. Schützenmeister, hieß nochmals alle Mitglieder willkommen. Besonders begrüßte er die beiden Ehrenvorstände Erich Neuberger und Alfred Zängerle mit Ehefrauen und den 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz, ebenfalls mit Gattin. Der 1. Gauschützenmeister Bernd Soder, der vom Schützengau Maintal auch einige Ehrungen durchführen sollte, konnte der Einladung des SV Umpfenbach nicht folgen. Egon Sämann führte die Ehrungen zusammen mit Patrick Heinisch, dem 2. Schützenmeister, durch. Es wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Klaus Ullrich und Gerhard Rothaug geehrt. Sie erhielten neben der goldenen Anstecknadel und der Urkunde des Vereins, die verlesen wurde, noch eine Schützenscheibe mit Bild des eigenen Schützenhauses. Klaus Ullrich bekam auch die Urkunde und die Anstecknadel des Schützengaus überreicht, da er schon im letzten Jahr 40 Jahre beim Verein dabei war, die Ehrung jedoch nicht vollzogen werden konnte. Der 1. Schützenmeister dankte Gerhard Rothaug nochmals für sein Engagement für beim Neubau des Schützenhauses.

Im Anschluss daran wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Rudi Scheurich und Hertha Neuberger, die weniger als Schützin bekannt wurde, sondern als diejenige, die die Scheiben beim Schießen auswechselte, in den Erzählungen der ersten Stunden des Vereins. Beide erhielten eine Urkunde und eine Anstecknadel des Vereins und einen Geschenkkorb. Ebenfalls für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Horst Bienert geehrt. Er erhielt neben dem Geschenkkorb, der Urkunde und der Anstecknadel des Vereins auch die des Schützengaus Maintal, da er eigentlich schon im letzten Jahr seine Ehrung erhalten sollte, dies aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht möglich war. Die Ehrung von Heinz Gehrig, der sich für diesen Abend entschuldigen musste, wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Nun konnte Egon Sämann einigen Mitglieder den Titel „Ehrenmitglied“ verleihen. Sie erfüllen die beiden Voraussetzungen, mindestens das 60. Lebensjahr und eine 25jährige Mitgliedschaft erreicht zu haben. Neben der Ehrenurkunde erhielten sie ein Weinpräsent. Neue Ehrenmitglieder sind Klaus Ullrich, Paul Miltenberger und Kilian Bundschuh. Dieter Schell und Heinrich Kempf konnten der Feier nicht beiwohnen, doch auch sie zu sollen noch zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt werden. Seine Ehrungen schloss Egon Sämann mit einem dreifach „Gut Schuss“ auf die Geehrten.

Auch der 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz durfte im Namen der Gemeinde Neunkirchen einige Mitglieder des Schützenvereins Umpfenbach ehren. Er eröffnete seine Ehrungen im sportlichen Bereich mit einigen Grußworten. Begonnen wurde mit Karl Fieger, der in der eine Bronzemedaille für außerordentliche Leistungen im Landkreis Miltenberg erhielt. Egon Sämann überreichte diese mit einer Urkunde des Schützengaus Maintal und des Landkreises. Von Wolfgang Seitz gab es noch ein Weinpräsent. Besonders feierlich wurde es, als Sabrina Paunescu, Isabella Held und Marina Häfner für ihren Titel des deutschen Vizemeisters aufgerufen wurden. Die drei Mädchen konnten diesen Titel am 26.08.07 bei den deutschen Meisterschaften in München – Hochbrück am 26.08.07 in der Disziplin Schülermannschaft Luftgewehr erkämpfen. Besonders hervorgehoben wurde noch die Leistung von Sabrina Paunescu, die den 4. Platz in der Einzelleistung bei diesem Wettbewerb erlangen konnte. Wolfgang Seitz sprach nochmals seine Achtung und seinen Respekt für diese sportliche Leistung aus. Die Mannschaft konnte sich beim Titel „Mannschaft des Jahres im Landkreis Miltenberg“ die Silbermedaille holen. Von der Gemeinde Neunkirchen gab es eine Siegprämie und die Mädchen durften sich, wie auch der 1. Schützenmeister und die Sportleiterin Marion Scheurich ins goldene Buch der Gemeinde eintragen. Jugendleiter Manfred Berberich wird dies noch nachholen, da er nicht anwesend war. Der Text, der bereits im Buch abgedruckt ist, wurde verlesen, die Eintragung erfolgte vor Ort.

Mit den Wünschen für eine besinnliche Adventszeit, einem schönen Weihnachtsfest und einem guten neuen Jahr beendete Wolfgang Seitz seinen Ehrungen.

Nun kam Egon Sämann nochmals zu Wort. Er nahm diesen Abend zum Anlass, sich zunächst bei Wolfgang Seitz für die gute Zusammenarbeit bezüglich der Verbesserung der Einfahrt des Schützenhauses zu bedanken. Hierbei übernahm der Verein die Arbeitskraft und die Gemeinde Neunkirchen die finanzielle Unterstützung. Auch Walter Löhr verdient einen besonderen Dank hierzu, da er bereits die Außenanlage dazu neu gestaltete.

Der 1. Schützenmeister überreichte dann einigen Frauen des Vereins einen Blumenstrauß, da sie sich durch ein spezielles Engagement im Verein hervortun. Es waren Margrit Löhr, sich bei Feierlichkeiten um das Essen kümmert und Leiterin der Gymnastikgruppe ist; Corinna Hofer, die Margrit Löhr unterstützt; Marion Scheurich, die immer die Wirtschaftsdienste einteilte und seit Januar als Sportleiterin tätig ist; Ulrike Heinisch, die bei Wind und Wetter die Vereinsinfos austeilt; Petra Neuberger und Doris Berberich, die bei Veranstaltungen sich um die Dekoration kümmern; Anja Ditter, die die wöchentlich Reinigung des Schützenhauses übernimmt.

Da man zu einer Weihnachtsfeier zusammengekommen ist, stimmte Margrit Löhr „Oh Tannenbaum“ an. Es folgten drei Weihnachtserzählungen, vorgetragen von Franziska Neuberger, Christina Böxler und Anna-Lena Harstel. Nach einem zweiten gemeinsamen Liede, „Stille Nacht“, und den guten Wünschen für das neue Jahr des 1. Schützenmeisters saß man noch für ein paar gemütliche Stunden zusammen.