Heinz Gehrig ist Schützen 50 Jahre treu

17. Mai 2008

Schützenverein Umpfenbach: Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und die Sieger von Vereins- und Preisschießen

Neunkirchen-Umpfenbach Im Umfeld der alljährlich stattfindenden Kirchenparade des Schützenvereins Umpfenbach sind am Sonntag Mitglieder des Vereins für langjährige Treue und Engagement ausgezeichnet worden.
Zunächst ernannte Schützenmeister Egon Sämann Dieter Schell zum Ehrenmitglied und überreichte ihm eine Urkunde. Die anschließenden Ehrungen übernahm neben Sämann in Vertretung des Schützengaus Maintal Gauschützenmeister Bernd Soter. Thomas Zeitler, Phillip Lutz, Bernd Hofer und Michael Heinisch sind dem Verein seit 25 Jahren treu. Dafür erhielten sie eine Urkunde und die silberne Anstecknadel. Im Anschluss daran wurde Rudi Faber für 40-jährige Mitgliedschaft mit der kleinen goldenen Anstecknadel und einer Ehrenscheibe geehrt.

Große goldene Anstecknadel Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Heinz Gehrig geehrt. Ihm wurden von Egon Sämann eine Ehrenurkunde und die große goldene Anstecknadel überreicht. Sämann hob die Tätigkeit Gehrigs als Kassier hervor – eine Arbeit, die zur damaligen Zeit noch mit viel handschriftlicher Arbeit verbunden war. Heinz Gehrig habe sich aber nicht nur damit, sondern in vielerlei Hinsicht als tragende Säule des Vereins verewigt.

Langjährige Mitglieder hat der Schützenverein Umpfenbach am Sonntag geehrt. Im Bild (hintere Reihe von links): Bernd Hofer, Michael Heinisch, Thomas Zeitler, stellvertretender Schützenmeister Patrick Heinisch sowie (vorne von links): Schützenmeister Egon

Geehrt wurden auch am Nachmittag die Sieger des Vereins- und Preisschießens, an dem keine aktiven Schützen teilnehmen durften Begonnen wurde mit dem Preisschießen, das Torsten Fischer für sich entschied. Er gab außerdem den besten Schuss ab bei der Bürgerscheibe, auf der er nun verewigt wird. Gerdenitsch und Bienert siegen Während es hier nur einen Wettbewerb für Frauen und Männer gab, gab es beim Pfeilwurf eine getrennte Wertung. Anna Gerdenitsch sicherte sich bei den Damen den ersten Platz, Sebastian Bienert bei den Männern.
Beim Vereinsschießen, bei dem jeweils vier Männer und Frauen ein Team bilden, setzten sich die Männer der Reservistenkameradschaft mit Roland Naun, Kilian Bundschuh, Fred Haack und Hans Söser als Sieger durch. Den zweiten Platz erreichte der Musikverein Neunkirchen, den dritten Platz die Junglederhosen Umpfenbach. Auch die Frauen der Reservistenkameradschaft Umpfenbach ließen die anderen Damenmannschaften hinter sich. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Eva-Maria Berberich, Elke Erbacher, Siglinde Berberich und Marita Bienert.
Die beiden folgenden Plätze sicherten sich der Frauenbund Umpfenbach und die Zellerfrauen.
Am Ende wurden die besten Einzelschützen hervorgehoben: Bei den Männern war es Kilian Bundschuh mit 127 von 150 möglichen Ringen, bei den Frauen Siglinde Berberich mit 118 von 150 Ringen.

Die Sieger des Preis-und Vereinsschießens mit (von links) Schützenmeister Egon Sämann, Kilian Bundschuh, Siglinde Berberich, Marita Bienert, Elke Erbacher, Eva-Maria Berberich, Hans Söser, Torsten Fischer, Sebastian Bienert (stellvertretender Sportleiter)