Feiern mit den Feuersteins, »Puh Bär« und Stimmungshits

11. Februar 2011

Kappenabend: Schützenverein Umpfenbach begeistert seine Gäste mit gelungener Veranstaltung – Viel Karneval-Nachwuchs

Neunkirchen-Umpfenbach

Mit einem bunten Kappenabend hat der Schützenverein Umpfenbach am Samstag die Besucher im voll besetzten Saal des am Ortsrand gelegenen Schützenhauses viele Stunden lang begeistert. Dabei war es die Mischung aus Reden, Schautänzen und Stimmungshits, die für viel Kurzweil sorgte. Zudem wurden die Räumlichkeiten aufwendig mit allerlei bunten Karnevalsutensilien dekoriert.

Um bestmögliche Schunkel-Garantie zu geben, hatte der Schützenverein das Duo »Die Lieblers« aus Erlenbach bei Marktheidenfeld gebucht. Mit Akkordeon und Gitarre mischten sich die beiden des Öfteren mitten unter die Zuschauer, um auch den letzten der Anwesenden zum Mitsingen zu animieren – was nicht schwierig war, denn alle waren mit viel Elan bei der Sache und machten auch bei den Gassenhauer mit, bei denen es darum ging, wild zu gestikulieren.

Noch ein Stückchen größer war die Stimmung bei den Schautanzgruppen: Als Gäste traten »Ami Celli« aus Miltenberg auf, die mit ihrem »Arabische Nächte«-Auftritt für Begeisterung sorgten. Das Gleiche konnte die gemischte Schautanzgruppe aus Glashofen, deren Frauen und Männer gern gesehene Gäste in Umpfenbach sind.

Die Tänzerinnen der Jugendschautanzgruppe Richelbach spielten mit dem »Banküberfall« fast schon ein kleines Theaterstück, bei dem aufwendig mit Utensilien und Kulisse gearbeitet wurde. Sauber durchchoreographierte Tanzeinlagen der Mädels waren das I-Tüpfelchen des aus mehreren Abschnitten bestehenden Auftritts.

Dass das überschaubaren Richelbach viel Karneval-Nachwuchs hat, wurde beim anschließenden Tanz der jungen Damen des »Carneval Club Richelbach« deutlich. »Meet the Flintstones« hatten sie sich als Motto auserkoren, und die Gäste staunten nicht schlecht, als die Tänzerinnen mit einem »echten« Fred Feuersteinauto aufkreuzten. Hier wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet.

Mit steinzeitlichen Knochen und schillernden Kostümen war auch ihr Auftritt ein Highlight. Paddy »Pu Bär« sorgte als Fellträger in der Bütt für Lacher und Schützenmeister Egon Sämann führte gelungen und schwungvoll durch den Abend, der wie schon in den Vorjahren ein Fest für die Narren von der Höh’ war.


Die Mädels vom Carneval Club Richelbach (CCR) brachten mit ihrem »Flintstones«-Auftritt die Steinzeit nach Umpfenbach und legten einen flotten und aufwendigen Tanz hin.