Aufstieg in Bezirksliga mit dem Luftgewehr

19. Januar 2010

Schützenverein: Sportliche Erfolge im vergangenen Jahr

Auf ein sportlich erfolgreiches Jahr blickt der Schützenverein Umpfenbach zurück. Das sagte Schützenmeister Egon Sämann in der Generalversammlung am Samstag im Schützenhaus.
Aufgestiegen ist die erste Luftgewehrmannschaft von der Bezirksgruppe in die Bezirksliga West. Bei den Rundenwettkämpfen hatten Bernika Berberich, Isabella Held, Julia Held, Marie-Theresa Ott und Marina Häfner den ersten Platz belegt. Beim zehnten Wettkampf schoss diese Mannschaft sogar einen neuen Vereinsrekord mit 1546 Ringen.
Den ersten Platz in der Gauoberliga sicherte sich die erste Luftpistolenmannschaft. Auch mit dem Kleinkalibergewehr erreichte die Umpfenbacher Mannschaft ungeschlagen diesen Platz, konnte aber nicht aufsteigen, da diese Disziplin nicht im Bezirk ausgeführt wird. Mit der Sportpistole erreichte der Schützenverein den ersten Platz in der Gauliga.
Sportleiterin Marion Scheurich ehrte Mitglieder: für 100 Rundenwettkämpfe mit der Sportpistole Christian Böxler, Günther Schmitt, Michael Ditter und Michael Heinisch, für 100 Rundenwettkämpfe mit dem Luftgewehr Daniel Dosch, Markus Trappiel, Jürgen Berberich, Sebastian Bienert, und Marie-Theresa Ott. Für 200 Rundenwettkämpfe mit dem Luftgewehr ehrte der Vorsitzende Sämann die Sportleiterin Scheurich.
Sämann berichtete von einer Neuerung: Wer Ehrenmitglied wird, bestimmt ab sofort der Vorstand per Abstimmung. Vom 28. bis 31. Mai will der Verein im und am Schützenhaus sein 85-jähriges Bestehen feiern.
Bürgermeister Wolfgang Seitz lobte die gute Jugendarbeit des Vereins. Jugendleiter Manfred Berberich trainiert derzeit 40 Jungschützen unter 18 Jahren. Sie erreichten zehn erste Plätze und acht zweite Plätze bei den Gaumeisterschaften. Bei den Bayerischen Meisterschaften erreichte Isabella Held den zehnten Platz, beim Gaukönigsschießen wurde Julian Schäfer zweiter Jugendritter. Das Fest zum 20-jährigen Jubiläum der Schützenjugend hatten die Jugendlichen selbst organisiert.
Christian Gehrig, Kevin Noack und Tobias Seit bauten im vergangenen Jahr eine neue Bartheke für die Ortsvereine. Alfred Zängerle erledigte den Abbau und die Reinigung nach Veranstaltungen, Walter Löhr die Außenarbeiten.
Dem Kassierer Reiko Klein bescheinigten die Kassenprüfer Dirk Schwank und Markus Weber einwandfreie Arbeit. Schriftführer Michael Ditter gab einen Bericht ab. Margrit Löhr berichtete über die Gymnastikgruppe, Karlheinz Gehrig über die Bläsergruppe.