Eicheln für Spitzenleistung

17. Januar 2014

Schützenverein Umpfenbach-Arbeit des Jugendleiters gelobt – Spende für Jugend-Kader!

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann eröffnete am 11.01.2014 kurz nach 20 Uhr mit der Begrüßung aller Mitglieder die Generalversammlung des Schützenvereins Umpfenbach. Besonders begrüßte er die Ehrenvorstände, alle Ehrenmitglieder und den 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz. Nach dem Totengedenken folgte der Bericht des 1. Schützenmeisters, in dem er erwähnte, dass der Verein viele Veranstaltungen im Jahr 2013 durchführte.

Nun folgte der Bericht des Kassiers Reiko Klein. Die Kassenprüfer Dirk Schwank und Markus Weber konnten ihm mit einer einwandfreien Arbeit die Entlastung erteilen.

Mit einem detaillierten Bericht über die Generalversammlung im Januar 2013 eröffnete der Schriftführer Michael Ditter seinen Bericht. Er erwähnte nochmals die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2013.

Die 1. Sportleiterin Marion Scheurich konnte nun mehrere Mitglieder ehren. Sie übergab einigen Schützinnen und Schützen die geschossenen Eicheln für die Schützenschnüre.
Sie erwähnte kurz ein paar der besten Ergebnisse aus der Saison 2012/2013. Zum Abschluss Ihres Berichtes, erwähnte Sie noch die erfolgreiche Teilnahme am „Sechser-Krug-Pokal“. Diesen wurde im letzten Jahr schon das vierte Mal gewonnen. Bei einem erneuten Sieg wird dieser Wanderpokal dann für immer im Schützenhaus stehen.

Der 1. Jugendleiter Manfred Berberich berichtete über die Leistungen seiner Jungschützen, bei denen über 40 aktive Schützen/innen unter 18 Jahre sind. Er bedankte sich als erstes bei seinen Helfern, die die Trainings durchführen und zu den einzelnen Veranstaltungen als Fahrer fungierten. Einige Ergebnisse aus den Gau-, Bezirk- und Bayrischen Meisterschaften wurden von Manfred Berberich noch erwähnt. Auch auf den Deutschen Meisterschaften waren wieder einige Umpfenbacher Schützen an Start gegangen.

Margrit Löhr berichtete im Anschluss an den Bericht des Jugendleiters über die Aktivitäten der Gymnastikgruppe, Karlheinz Gehrig danach über die Termine von 2013 der Bläsergruppe. Sie bedankten sich beide für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Vorstandschaft des Vereins.

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann bedankte sich nun auch noch bei der kompletten Vorstandschaft für ihre mithilfe. Nun erwähnte er nochmals, dass bei der Jugendweihnachtsfeier Karl Knobloch, Friseurmeister aus Miltenberg, an fünf Jugendlichen und an den 1. Jugendleiter Manfred Berberich eine Spende von 500 Euro zur Förderung Ihres Schießsports überreicht hat. Die Jugendlichen trainieren und schießen für den Unterfranken-Kader. (Siehe Bild)

Bevor der 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz nun die Vorstandschaft entlastete, begrüßte er nochmals alle Mitglieder. Er sprach zunächst seinen Dank an die Vorstandschaft aus, bevor er nochmals auf die gute Jugendarbeit im Verein und die Verdienste des Jugendleiters zu sprechen kam. Er gratulierte alle Geehrten und wünschte der Veranstaltung noch einen schönen Verlauf.

Der nächste Tagespunkt beinhaltet eine Satzungsänderung. Die Satzung wurde komplett mit den Änderungen in der Versammlung vorgetragen. Diese wurden dann einstimmig von der Versammlung bestätigt.

Bevor man Wünsche und Anträge stellen konnte, gab Schützenmeister Egon Sämann noch einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2014. Da keine Wünsche und Anträge schriftlich abgegeben wurden, und auch keiner im Saal einen Antrag stellte, beendete Sämann die Veranstaltung mit einem dreifach kräftigen „Gut Schuss“.

Jugendtrainer Manfred Berberich (von links) ist stolz auf seine Jungschützen. Rechts auf dem Bild: Karl Knobloch